Prof. Dr. Stefan Piasecki

Stefan Piasecki (Foto: Dlugaiczyk)

(English below)

Prof. Dr. rer. pol. habil. Stefan Piasecki lehrt seit Februar 2018 an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW (FHöV) Soziologie und Politikwissenschaften.

Medien und ihre Einflüsse auf die gesellschaftliche Stabilität gehören zu den Schwerpunkten in seinen sicherheitspolitischen Haupt- und Proseminaren.

Von 1993-2004 arbeitete er als Producer in der internationalen Computerspieleindustrie. Dort entwarf und produzierte er mehrere Dutzend Titel. Sein Studium der Sozialwissenschaften schloss er 2003 als Dipl.-Sozialwissenschaftler ab (Schwerpunkte Politik, Soziale Arbeit, Geschichte). An der Uni Duisburg promovierte er 2008 berufsbegleitend mit einer Arbeit über die mediale Rezeption des „Mohammed-Karikaturenstreits“, 2015 erfolgte der Abschluss der 2012 begonnenen Habilitation im Fach Religionspädagogik über „Religion und weltanschauliche Inhalte im Computer- und Videospiel“ an der Universität Kassel. Nach mehr als sechs Jahren als Angestellter im öffentlichen Dienst nahm er 2010 eine Professur für Handlungsfelder der Sozialen Arbeit an der CVJM-Hochschule in Kassel an und entwickelte dort einen akkreditierten Forschungs- und Lehrbereich Medienpädagogik.

Er ist Jugendmedienschutzprüfer bei der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) in Wiesbaden. Darüber hinaus ist er Beiratsmitglied im St. Georgswerk Sozialwerk in Duisburg-Marxloh, Autor mannigfacher Publikationen und Vortragender auf intern. Tagungen. Lehraufträge führten ihn an die Uni Kassel, die Uni Duisburg und wiederholt an die Uni Teheran.

Zu seinen bekanntesten Veröffentlichungen gehört „Credere et ludere“ über Implikationen von Computerspielen und Religion.

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte:

  • Medien und Gesellschaft
  • Extremismus / Sicherheitspolitik
  • Formen politischen und sozialen Widerstands
  • Gesellschaftliche Wandlungsprozesse / Sozialkunde
  • Theorien und (Inter-) Kulturen des Populären / Medienpädagogik

 

English:

Dr. rer. pol. habil. Stefan Piasecki is professor for Sociology and Political Science at the University of Applied Sciences for Public Administration and Management of North Rhine-Westphalia, Europe´s largest university for Public Administration. He is advisor for the German movie age-rating board at FSK (Wiesbaden), with a research focus on interactive media, politics and religion. He has published in various fields and different languages, and held public lectures and workshops in countries inside and outside of Europe. He has spent the first decade of his professional life as a producer in the international computer-games business followed by another 6 years within the public social administration. Forms of public nudging and its meaning for civil rights are currently one of his main fields of interest.

Amongst his most recent publications is Credere et Ludere, a book about the implications of video games and religion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.