Wissenschaftlicher Werdegang Stefan Piasecki

Aktuell:

Seit Februar 2018 hauptamtlicher Professor für Soziologie und Politikwissenschaften an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW (FHöV).

Oktober 2010 – Januar 2018 hauptamtlicher Professor für Soziale Arbeit (Handlungsfelder) an der CVJM-Hochschule in Kassel

 

Nebenamtliche Lehraufträge und Workshops (Lehrveranstaltungen siehe entsprechenden Menüeintrag):

  • 2017: National School of Cinema Teheran (Iran)
  • 2017: Universität von Zandschan (Iran)
  • 2016: Universität Teheran (Iran)
  • 2012-2015: Internationale Hochschule Bad Liebenzell
  • 2010-2012: Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW, Standort Duisburg
  • 2001: Games Academy Berlin

 

Mitgliedschaften:

  • Beirat St. Georgswerk Sozialwerk DU-Marxloh
  • Jugendmedienschutzgutachter FSK, Wiesbaden

 

Mitarbeit in Kommissionen (nur externe):

Leiter der Berufungskommission für die Professuren „Digital Art“ und „Computer Sciences“ an der Games Academy Hochschule Berlin (07-2014)

Mitglied der Berufungskommission für die Professur „Soziale Arbeit“ an der Internationalen Hochschule Bad Liebenzell (11-2014)

Mitglied der AHPGS-Reakkreditierungskommission für den Bereich Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit an der Fachhochschule Bielefeld (12-2012)

 

Forschungsschwerpunkte:

  • Medien und Gesellschaft
  • Extremismus / Sicherheitspolitik
  • Formen politischen und sozialen Widerstands
  • Gesellschaftliche Wandlungsprozesse / Sozialkunde
  • Theorien und (Inter-) Kulturen des Populären / Medienpädagogik

 

Habilitation:

Abgeschlossenes Habilitationsverfahren. Thema: „Erlösung durch Vernichtung ?! – Unterhaltung, Technik-Faszination und Muster des Religiösen im Videospiel. Eine explorative Studie an Schnittpunkten von Religionspädagogik, Sozialwissenschaften und Game Studies” am FB Evangelische Theologie der Universität Kassel (Prof. Dr. Petra Freudenberger-Lötz) sowie der Universität Erlangen-Nürnberg (Prof. Dr. Manfred Pirner).

Abgabe der Arbeit:                             31.10.2014

Annahme der Arbeit:                         27.5.2015

Vortrag & wiss. Gespräch:                21.10.2015

Ausstellung der Urkunde:                02.12.2015

 

Promotion:

Promotion zum Dr. rer. pol. am Fachbereich für Gesellschaftswissenschaften der Universität Duisburg-Essen mit einer Diskursanalyse der medialen Rezeption des Konflikts um den Mohammed-Karikaturenstreit in Deutschland am FB Politikwissenschaften (Prof. Dr. Claus-Ekkehard Bärsch, Prof. Dr. Jochen Zimmer, Kommissionsvorsitz Prof. Dr. Dr. Karl-Rudolf Korte).

Abgabe der Arbeit:                             31.10.2007

Disputation:                                         29.04.2008

Abschlussnote:                                   „summa cum laude“

 

Studium:

Studium der Sozialwissenschaften mit Schwerpunkt Politik (Nebenfächer: Soziale Arbeit & Erziehung / Geschichte) an der Gerhard Mercator Universität Duisburg – Abschlussnote 1.4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.