Vortrag in Schwerte auf der Jahrestagung der AMD

bild_schwerte„Verkündigung made in Hollywood“ (19.5.2015)

Auf der Jahrestagung der AMD in Schwerte bewerteten Prof. Dr. Stefan Piasecki und Cindy Gresselmeyer von der CVJM-Hochschule in Kassel in einem Workshop den „Mythos Hollywood“ aus medien- und religionspädagogischer Sicht. Stefan Piasecki beleuchtete den Begriff „Hollywood“ aus verschiedenen Perspektiven und machte darauf aufmerksam, dass der Film, ebenso wie alle anderen Medien, stets auch für die Vermittlung politischer oder religiöser Ziele genutzt wurde. Auch heute wären die großen Studios sowohl auf epische und mythische Erzählinhalte angewiesen, wie sie auch die unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen ansprechen und deren Interessen gerecht werden müssten. Cindy Gresselmeyer griff die unterschiedliche Rezeption der Harry-Potter-Filme und mögliche Vorbehalte auf und zeigte anhand der Darstellung okkulter Praktiken und der Entwicklung von einzelnen Charakteren, dass es wichtig ist, den Gesamtkontext wahrzunehmen und zu berücksichtigen. Sonst würde die Vielschichtigkeit von Figuren mit ihren inhärenten Brüchen nicht ausreichend deutlich und wesentliche Rezeptionsebenen blieben unberücksichtigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.