Deutschlandfunk: Interview mit Stefan Piasecki, Karsten Jung und Götz Nordbruch

IMG_8910Das Buch „Islamismus in der Schule“ (2017, Göttingen: V & R) thematisiert ein drängendes gesellschaftliches Problem, dem Dr. Karsten Jung und Prof. Dr. Jan Bruckermann in ihrem Herausgeberband ein breites Spektrum von Analysen entgegengestellt haben. Prof. Dr. Stefan Piasecki beschreibt einen zunehmenden türkischen Nationalismus und Chauvinismus als Gefahr für den Schulfrieden, der sich insbesondere gegen Kinder richtet, die als „untürkisch“ verachtet werden, weil sie bspw. kurdischstämmig sind. Aus dem Lehrerkollegium haben sie häufig keine Hilfe zu erwarten – man sieht nichts oder will nichts sehen.
IMG_8914Welche historischen Hintergründe, ideologischen Versatzstücke oder Symbole und Signale es gibt, anhand derer man dieser Alltagsdiskriminierung auf deutschen Schulhöfen nachspüren kann, erläutert Stefan Piasecki in seinem Aufsatz. Die Journalistin Isabel Fannrich-Lautenschläger führte Ende April mit ihm sowie Dr. Karsten Jung und Dr. Götz Nordbruch ein Gespräch.

Ins Studio begleitet wurde er von seinem Studenten Felix Johne.

Hier findet sich das Interview in voller Länge.

BESTELLEN: Jung, Karsten / Bruckermann, Jan (Hrsg.): Islamismus in der Schule. Handlungsoptionen für Pädagoginnen und Pädagogen, Göttingen: V & R, 178 Seiten, 22 EUR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.